Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Thabo Sefolosha ist auf der Suche nach einem neuen Verein in der NBA offenbar fündig geworden. Der Westschweizer wechselt zu den Utah Jazz.

Wie mehrere Medien berichten, unterzeichnete der 33-jährige Schweizer einen mit 10,5 Millionen Dollar dotierten Zweijahres-Vertrag bei Utah Jazz. Sefolosha, der in Utah seine zwölfte NBA-Saison in Angriff nimmt, gilt als Defensiv-Allrounder.

Die Franchise in Salt Lake City ist für Sefolosha die vierte Station in der besten Basketball-Liga der Welt. 2006 wurde der Romand von den Philadelphia 76ers gedraftet und dann sofort an die Chicago Bulls weitergegeben. Bei den Bulls spielte Sefolosha während drei Jahren, bis diese ihn 2009 nach Oklahoma transferierten. Die folgenden fünf Jahre bei den City Thunder waren die erfolgreichsten Jahre in Sefoloshas NBA-Karriere. In der Saison 2009/10 wurde er sogar in das "NBA All-Defensive Second Team" gewählt.

Seit 2014 spielte der Westschweizer bei den Atlanta Hawks, die zuletzt jedoch nicht mehr auf ihn setzten. In der abgelaufenen Saison kam Sefolosha bei den Hawks in 62 Spielen auf durchschnittlich 7,2 Punkte und 4,4 Rebounds. Nun soll er bei Utah Jazz mithelfen, den Abgang von All-Star Gordon Hayward zu den Boston Celtics zu kompensieren.

Nach Jahren des Misserfolgs hatten die Utah Jazz in der letzten Saison zum ersten Mal seit 2012 wieder die Playoffs erreicht. Im Conference-Halbfinal scheiterte das Team von Trainer Quin Snyder aber am späteren NBA-Champion Golden State Warriors mit 0:4 Siegen. Doch Titelambitionen wird Sefolosha mit den Utah Jazz nicht anmelden. Gegen die Übermannschaften aus Oakland (Golden State Warriors) und Cleveland (Cavaliers) wird nichts zu holen sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS