Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem Tod von Margaret Thatcher haben ihre Gegner in London Strassenpartys gefeiert. Am Trafalgar Square und im Londoner Stadtteil Brixton stiessen sie auf das Ableben der ehemaligen britischen Premierministerin an.

Auf dem Hauptplatz des alternativen Stadtteils Brixton im Süden der britischen Hauptstadt versammelten sich rund 200 Einwohner versammelten sich die Einwohner unter dem Motto "Freut Euch - Thatcher ist tot." In Brixton hatte es 1981 gewaltsame Krawalle gegen die Regierung der Verstorbenen gegeben.

Mit Alkohol stiessen die Feiernden auf den Tod der ehemaligen Regierungschefin an, viele tanzten zu Hip-Hop- und Reggae-Klängen. Einer der Feiernden begründete seine Teilnahme an der Party damit, dass Thatcher "unserem Land so viel Schaden zugefügt hat".

Thatcher war am Montag im Alter von von 87 Jahren gestorben. Sie regierte Grossbritannien über drei Amtsperioden von 1979 bis 1990 mit harter Hand. Zwei Jahre nach ihrem Amtsantritt waren in Brixton heftige Krawalle gegen ihre Politik ausgebrochen, die auch auf andere Städte übergriffen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS