Navigation

Tier im Fokus will "authentische" Bilder auf Fleischpackungen

Dieser Inhalt wurde am 11. April 2016 - 11:00 publiziert
(Keystone-SDA)

Die Tierrechtsorganisation Tier im Fokus kritisiert, dass die Werbung ein falsches Bild der Tierhaltung vermittle. Mit einer Petition fordert sie "authentische" Bilder auf jeder Fleischpackung. Nur so könnten Konsumenten eine bewusste Entscheidung treffen.

Damit soll die "fehlende Transparenz" wiederhergestellt werden. Studien hätten gezeigt, dass die Menschen wenig über die Haltungsbedingungen von Nutztieren wisse, schreibt Tier im Fokus (TIF) in einer Mitteilung vom Montag.

Dabei hätte der Bund die gesetzliche Pflicht, die Bevölkerung über Tierschutzfragen zu informieren. Die Petition soll nach Angaben der TIF die Position von Konsumenten stärken. Konkret fordert sie vom Bund auf, dass wahrheitsgetreue Fotos der Haltungsbedingungen auf Verpackungen von Fleisch und Fleischerzeugnissen aufgedruckt werden müssen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen