Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beim Tier, dessen Kadaver am Rhoneufer im Wallis gefunden wurde, handelt es sich tatsächlich um einen Wolf. Das männliche Tier wurde erschossen.

Dies teilte die Walliser Staatskanzlei am Samstag mit. Der Kadaver war am 7. März gefunden worden. Inzwischen stehe fest, "dass der Wolf an den Folgen einer Schussverletzung gestorben ist", heisst es in der Mitteilung. Das Tier war 34,5 Kilogramm schwer.

Die zuständige Dienststelle hat Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht. Der Kadaver wird nun vom pathologischen Institut der Uni Bern untersucht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS