Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit einem Kragenbär-, einem Panther- und einem Leopardenjungen im Gepäck ist in Thailand ein Tierschmuggler aufgeflogen. Beamte nahmen den 36-jährigen Mann aus den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Polizeiangaben in der Nacht zum Freitag am Flughafen der Hauptstadt Bangkok fest.

In seinem Koffer fanden die Beamten den kleinen Kragenbären, den Panther, den Leoparden und einen Affen. In einer zweiten Tasche, die der Mann offenbar am Flughafen zurückgelassen hatte, befanden sich ebenfalls ein Panther, ein Leopard und ein Affe.

Sie waren nach Einschätzung der Polizei zurückgelassen worden, weil sie zu viel Lärm machten. Der Mann war auf dem Weg nach Dubai.

Nach Angaben von Tierärzten waren sämtliche Tiere jünger als zwei Monate. Nach Angaben der Tierschutzorganisation Freeland hätten einige von ihnen den Transport vermutlich nicht überlebt.

Die Tierschützer gehen davon aus, dass die Tiere für private Zoos bestimmt waren. Dem Mann drohen wegen Schmuggels bedrohter Arten vier Jahre Haft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS