Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Noch lässt sich das Comeback von Tiger Woods nach zehnmonatiger Pause nicht schlüssig beurteilen. Aber die erste Runde des Turniers auf den Bahamas ist für ihn recht erfreulich.

Der wohl grösste Unterschied zum zweimonatigen, durch eine neuerliche Rückenoperation abgebrochene Comeback vor einem Jahr ist die körperliche Verfassung. Anders als vor zwölf Monaten war Tiger Woods nach den ersten 18 Löchern nicht ermüdet. Er war fit und sofort bereit, sich den Fragen der Medienleute zu stellen.

An dem von nur 18 Profis bestrittenen inoffiziellen Einladungs- und Wohltätigkeitsturnier auf den Bahamas begann Woods mit einer Runde von 69 Schlägen (3 unter Par). Damit büsste er nur drei Schläge auf den führenden Engländer Tommy Fleetwood ein.

"Ich glaube, ich habe das grossartig gemacht", sagte der Superstar hinterher. Auch wenn das Ergebnis zweitrangig sein muss, trauerte der 14-fache Sieger von Majorturnieren bereits wieder einigen Schlägen nach. Die Par-5-Löcher, auf denen üblicherweise Birdies angesagt sind, absolvierte er in der Summe mit einem Schlag über Par.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS