Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Timea Bacsinszky kann am WTA-Turnier in Madrid ihren Coup der Startrunde nicht bestätigen. Die Waadtländerin unterliegt in der 2. Runde der Niederländerin Kiki Bertens deutlich.

Bacsinszky konnte den Schwung aus der Auftaktpartie und dem Sieg gegen die French-Open-Siegerin und Weltnummer 4 Garbiñe Muguruza nicht mitnehmen. 2:6, 2:6 lautete nach 73 Minuten Spielzeit das Verdikt zugunsten von Bertens.

Während die Nummer 19 des WTA-Rankings regelmässig zu Breaks kam, bot sich Bacsinszky beim Aufschlag der Niederländerin insgesamt nur eine Chance zum Servicedurchbruch. Für Bacsinszky war es im fünften Duell mit Bertens die dritte Niederlage, die dritte auf Sand. 2016 hatte die Schweizerin am French Open in Paris und in Gstaad ebenfalls den Kürzeren gezogen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS