Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Wechsel von Timm Klose vom VfL Wolfsburg zu Norwich City in der Premier League für knapp zwölf Millionen Euro soll Anfang Woche abgewickelt werden.

Nach übereinstimmenden Medienberichten setzte Norwich für den Montag den üblichen Medizincheck für den Schweizer Internationalen an. Klose war zuletzt unzufrieden über seine Rolle als Reservist in der Innenverteidigung hinter den beiden Brasilianern Dante und Naldo.

Der Basler, Sohn einer Schweizerin und eines Deutschen, war 2013 für rund sechs Millionen Euro von Nürnberg zu Wolfsburg gestossen. Er überzeugte phasenweise, schaffte es aber nie dauerhaft, sich einen Stammplatz zu erobern. Trotzdem ist Norwich bereit, eine Ablösesumme im zweistelligen Millionenbereich zu zahlen. "Ja, es ist richtig, wir haben ein entsprechendes Angebot bekommen und werden uns damit in den kommenden Tagen auseinandersetzen", hatte VfL-Manager Klaus Allofs zuletzt bestätigt.

Kloses Abgang heisst nicht zwangsläufig, dass Wolfsburg noch einen Verteidiger holt, da Robin Knoche, ein lange Zeit verletzt gewesener Innenverteidiger, wieder fit ist. "Wir sind in der Innenverteidigung gut gerüstet", sagte Allofs. Er wird das Geld wohl eher für einen hochkarätigen Stürmer einsetzen. Der holländische Goalgetter Bas Dost hatte sich im Trainingslager einen Mittelfussbruch zugezogen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS