Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei den alpinen Schweizer Meisterschaften in St. Moritz holen am Samstag Thomas Tumler und Denise Feierabend die Titel. Tumler setzt sich im Riesenslalom durch, Feierabend im Slalom.

Feierabend gewann das zweite Gold innerhalb von 24 Stunden, nachdem sie am Freitag in der Super-Kombination triumphiert hatte. Die Engelbergerin, die in St. Moritz auch schon Silber in der Abfahrt geholt hatte, war bis am Freitag in ihren ersten 30 SM-Rennen ohne Sieg geblieben. Nun setzte sie sich im Slalom wie bereits in der Super-Kombination vor Wendy Holdener (0,34 Sekunden Rückstand) und Michelle Gisin (1,67) durch.

Tumler wiederholte den Erfolg vom letzten Jahr und holte seinen dritten Schweizer Meistertitel, nachdem er auch schon 2012 im Super-G triumphiert hatte. Für den 25-jährige Samnauer, der im letzten Jahr die Europacup-Gesamtwertung für sich entschieden hatte, war es der erste Saisonsieg. Im Europacup fuhr er einmal aufs Podest, im Weltcup viermal in die Punkte.

In St. Moritz war er im Riesenslalom ohne Konkurrenz und stellte in beiden Läufen klare Bestzeiten auf. Er distanzierte den zweitplatzierten Justin Murisier um 1,48 Sekunden. Dritter wurde Manuel Pleisch.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS