Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Arsenal gewinnt zum dritten Mal seit 2014 und zum siebten Mal in der Ära von Trainer Arsène Wenger (seit 1996) den Community Shield gewonnen.

Im Wembley bezwang der FA-Cup-Sieger um Granit Xhaka im englischen Supercup Meister Chelsea im Penaltyschiessen 4:1.

Arsenals Neuzuzug Sead Kolasinac hatte für Arsenal kurz vor Ende der regulären Spielzeit mit einem Kopfball ausgeglichen. Den Freistoss, dem die Rote Karte gegen Chelseas Pedro wegen groben Fouls vorausgegangen war, trat Xhaka.

Im Penaltyschiessen wurde erstmals das Format ABBA (analog Tiebreak im Tennis) angewendet. Chelsea begann, dann waren zwei Akteure Arsenals an der Reihe, gefolgt von zwei Schützen Chelseas - bis eine Entscheidung fiel. Derweil alle vier Arsenal-Schützen trafen, scheiterten bei Chelsea Torhüter Thibaut Courtois und der in der 74. Minute eingewechselte Neuzugang Alvaro Morata.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS