Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

GC - FCZ 3:1 - Der FC Zürich hat im Meisterrennen in der drittletzten Runde den womöglich entscheidenden Rückschlag erlitten.
Das Team von Urs Fischer unterlag den Grasshoppers im 224. Zürcher Stadtderby mit 1:3. GC ist somit gerettet.
Der FCZ hat nach zehn Runden ohne Niederlage wieder einmal verloren. Dieser Ausrutscher dürfte auf der Jagd nach dem Titel nicht mehr zu kompensieren sein. Der Rückstand auf den neuen Leader Basel beträgt zwei Runden vor Schluss drei Punkte und fünf Tore.
Dem FCZ wurde zum Verhängnis, dass GC ein Muster an Effizienz war. Die Grasshoppers waren punkto Chancenauswertung herausragend. Mit dem 3:0 in der 54. Minute durch Vincenzo Rennella entschieden sie das Derby. In dieser Szene traf der Stürmer mit einem Abstauber. Rennella hatte GC schon in Führung gebracht. Nach einer Viertelstunde fand sein Weitschuss den Weg ins Netz, nachdem er sich mit einer Körpertäuschung gegen Heinz Barmettler Raum verschafft hatte. Das 2:0 fiel vom Penalty-Punkt aus. Nach einer ungeschickten Aktion von Ludovic Magnin gegen Paulo Menezes sprach Schiedsrichter Bieri einen Strafstoss aus, den Izet Hajrovic sicher verwertete. Dem FCZ gelang nur noch der Anschlusstreffer durch Alexandre Alphonse (76.). Zu diesem Zeitpunkt war der Leader nur noch mit zehn Mann auf dem Platz. Jorge Teixeira hatte für ein grobes Foul gegen Innocent Emeghara Rot gesehen. Die FCZ-Exponenten standen am Schluss im Regen, ihre Titelhoffnungen wurden im Letzigrund regelrecht weggespült.
Grasshoppers - FC Zürich 3:1 (2:0)
Letzigrund. - 18 200 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 14. Rennella (Zuber) 1:0. 30. Hajrovic (Penalty/Foul von Magnin an Menezes) 2:0. 54. Rennella (Emeghara) 3:0. 76. Alphonse (Philippe Koch) 3:1.
Grasshoppers: Bürki; Menezes, Vallori, Smiljanic, Pavlovic; Salatic, Abrashi; Hajrovic (82. Adili), Rennella (61. Toko), Zuber; Emeghara (91. Riedle).
FC Zürich: Leoni; Philippe Koch, Barmettler, Teixeira, Magnin; Schönbächler, Kukuruzovic, Zouaghi (56. Margairaz), Djuric (75. Raphael Koch); Alphonse, Mehmedi (54. Nikci).
Bemerkungen: Grasshoppers ohne Cabanas und Voser (beide verletzt). FC Zürich ohne Aegerter, Beda (beide gesperrt), Chikhaoui und Chermiti (beide verletzt). 69. Rote Karte gegen Teixeira (hartes Foul). - Verwarnungen: 29. Magnin (Foul). 33. Hajrovic (Unsportlichkeit). 35. Abrashi (Foul). 39. Alphonse (Foul). 56. Smiljanic (Reklamieren). 68. Barmettler (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS