Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ATP Monte Carlo - Stanislas Wawrinka verpasst am Masters-1000-Turnier in Monte-Carlo den Einzug in den Halbfinal. Der Waadtländer verlor am Freitag gegen Titelverteidiger Rafael Nadal 5:7, 4:6.
Der Weltranglisten-Zweite aus Mallorca feierte damit seinen 40. Sieg de suite im Monte Carlo Country Club. Erst einmal - 2003 gegen Guillermo Coria - verliess Nadal im Fürstentum den Platz als Verlierer. Seit 2005 gewann der 25-jährige Spanier das Turnier der zweithöchsten Kategorie siebenmal in Folge, nachdem er 2004 wegen einer Verletzung nicht angetreten war.
Die Vorentscheidung im achten Duell zwischen Wawrinka und Nadal fiel im elften Game des ersten Satzes, als Wawrinka trotz einer 40:15-Führung seinen Aufschlag zum 5:6 abgeben musste. Ein von Wawrinka verschlagener Smash und ein Netzroller kamen dem Spanier zugute, der kurz danach nach einer Stunde Spielzeit seinen ersten Satzball zum 7:5 verwertete.
Wie im ersten Durchgang gelang dem Favoriten auch zu Beginn des zweiten Durchgangs gleich ein Break, das Wawrinka allerdings nicht mehr egalisieren konnte. Während Wawrinka insgesamt 41 unerzwungene Fehler unterliefen, trat der Spanier mit Fortdauer der Partie immer souveräner auf. Nach 1:46 Stunden verwertete Nadal seinen ersten Matchball mit einem Ass, womit er auch im achten Aufeinandertreffen mit dem Romand ohne Satzverlust blieb.

SDA-ATS