Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zoe Kravitz, die Tochter von Rockstar Lenny Kravitz, hat mit ihrer Rolle im Film "Yelling to the Sky" auf der Berlinale für Begeisterung gesorgt.

In dem halbautobiografischen Film von Regisseurin Victoria Mahoney spielt Kravitz die 17-jährige Sweetness O'Hara, die Tochter einer depressiven Schwarzen und eines New Yorker Alkoholikers irischer Abstammung.

"Obwohl ich nicht in solchen Umständen aufgewachsen bin - ich hatte es sehr gut - war ich trotzdem verloren und verwirrt und allein und traurig und wütend, alle diese sehr menschlichen Gefühle, die wir glaube ich alle haben", sagte die 22-jährige Schauspielerin über ihre Rolle. "Also ich glaube, am Ende sind wir alle Sweetness."

Sweetness ist zunächst ein kluges und beliebtes Mädchen, das eine harte Umgebung unter dem Schutz ihrer grossen Schwester Ola überlebt. Nachdem ihr Freund Roland, gespielt von Tariq Trotter von der US-Band The Roots, erschossen wird, driftet sie jedoch ab in Kriminalität und Drogensumpf.

Neben Kravitz ist die Schauspielerin Lisa Bonet zu sehen. Der Film zieht Parallelen zu dem US-Drama "Precious", für das Darstellerin Gabourey Sidibe vergangenes Jahr für den Oscar nominiert wurde. Auch sie ist in "Yelling to the Sky" zu sehen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS