Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

An dieser Stelle auf der Autobahn A3 bei Mumpf AG kam es zu dem tödlichen Unfall.

Kantonspolizei Aargau

(sda-ats)

Bei einem Selbstunfall hat sich ein 54-jähriger Autolenker am Donnerstagabend auf der Autobahn A3 bei Mumpf AG tödliche Verletzungen zugezogen. Der Schweizer aus dem Baselbiet hatte aus zunächst unklaren Gründen die Herrschaft über sein Auto verloren.

Der Lenker prallte auf der A3 in Richtung Rheinfelden um 17.30 Uhr gegen die Randleit- und gegen Mittelleitplanke, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte von Ambulanzbesatzung, Feuerwehr und Kantonspolizei war der Unfallfahrer nicht mehr ansprechbar. Er wurde ins Spital eingeliefert. Dort verstarb er am Abend.

Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete eine Untersuchung. Rechtsmedizinische Untersuchungen sollen aufzeigen, ob der Unfall auf ein medizinisches Ereignis des Fahrers zurückzuführen ist.

Der Sachschaden beträgt 50'000 Franken. Bis nach der Räumung der Unfallstelle um 19.30 Uhr kam es zu Behinderungen und Rückstau auf dem Autobahnabschnitt zwischen Eiken und Rheinfelden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS