Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Benfica Lissabon gewinnt zum dritten Mal seit 2014 und zum insgesamt siebten Mal den portugiesischen Supercup. Gegen Vitoria Guimarães gehört Haris Seferovic zu den Torschützen.

Doublegewinner Benfica setzte sich im Duell mit Cupfinalist Guimarães in Aveiro 3:1 durch. Der von Eintracht Frankfurt gekommene Schweizer Internationale Seferovic traf nach elf Minuten und idealem Steilpass zum 2:0 für Benfica. Unmittelbar davor hatte sich Guimarães im Spielaufbau einen haarsträubenden Abspielfehler erlaubt.

Mit Sturmpartner Jonas, der zum 1:0 traf, hatte Seferovic in den Testspielen fünf der sieben Tore Benficas erzielt. Trainer Rui Vitoria dürfte auch ab der kommenden Woche in Ernstkämpfen auf das brasilianisch-schweizerische Duo setzen. Benfica beginnt die Mission Titelverteidigung in der Meisterschaft am späten Mittwochabend mit einem Heimspiel gegen Braga.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS