Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Im Schlager der Super League begegnet der FC Zürich dem Leader aus Basel auf Augenhöhe. Die Punkteteilung nach dem torlosen Unentschieden ist gerecht.
Gegen Basel vermag sich der FC Zürich oftmals zu steigern. So erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Urs Meier nach zuletzt zwei Meisterschaftsniederlagen gegen den seit mittlerweile acht Partien ungeschlagenen Leader ein beachtliches 0:0. Beide Teams traten offensiv mehrmals in Erscheinung, hüben wie drüben hätte das Spiel eine andere Richtung nehmen können.
So hatte Basel Glück im Unglück, als der Schiedsrichter in der 22. Minute nach einem gekonnten Dribbling von Davide Mariani das Foul von Fabian Frei am Zürcher in den Strafraum versetzte und fälschlicherweise auf Penalty statt auf Freistoss entschied. Yann Sommer wehrte jedoch den schwach getretenen Elfmeter von Davide Chiumiento ab und verhinderte in der Stärkephase des Heimteams die Zürcher Führung.
Umgekehrt besass auch Basel immer wieder grosse Möglichkeiten für die Entscheidung. Matias Delgado sah seinen von Teixeira abgefälschten Schuss (15.) an den Pfosten prallen, und Marco Strellers Fallrückzieher wehrte der junge FCZ-Goalie Andres Malloth mutig ab; dieser feierte sogleich in seinem zweiten Spiel in der Super League einen Shutout. Schliesslich hätte aber auch der rehabilitierte Mario Gavranovic in der 65. Minute die Partie entscheiden können, als er alleine auf Sommer loszog, den Ball jedoch am Tor vorbei schob. So blieb es beim gerechten 0:0, das anders als es das Resultat vermuten lässt, beste Unterhaltung bot.
Zürich - Basel 0:0
Letzigrund. - 11'778 Zuschauer. - SR Studer.
Zürich: Malloth; Philippe Koch, Nef, Teixeira, Glarner; Mariani, Benito (55. Kukuruzovic); Rikan (76. Chermiti), Chiumiento, Pedro Henrique; Gavranovic (87. Etoundi).
Basel: Sommer; Voser, Schär, Ajeti, Xhaka; Serey Die; Diaz (76. Salah), Delgado, Frei, Stocker; Streller.
Bemerkungen: FCZ ohne Da Costa (gesperrt), Brecher, Kukeli (beide verletzt), Kajevic, Schönbächler (beide krank), Chikhaoui, Brunner, Di Gregorio (alle nicht im Aufgebot), FCB ohne Safari (verletzt), Adili, Andrist, Pak, Ritter (alle nicht im Aufgebot). 15. Teixeira fälscht Schuss von Delgado gegen den Pfosten ab. 22. Sommer hält Foulpenalty von Chiumiento. Verwarnungen: 84. Schär, 88. Xhaka (beide Reklamieren), 89. Ajeti (Foul).

SDA-ATS