Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Toronto FC erreicht als zweites Team nach den Seattle Sounders den Final der Major League Soccer (MLS). Toronto setzt sich gegen Montreal Impact mit 5:2 nach Verlängerung durch.

Vor 36'000 Zuschauern in Toronto trafen Armando Cooper (37.), Jozy Altidore (45.) und Nick Hagglund (68.) in der regulären Spielzeit für die Gastgeber. Dominik Oduro (24.) und Ignacio Piatti (53.) waren für Montreal erfolgreich. In der Verlängerung dominierte Toronto und zog nach Toren von Benoit Cheyrou (98.) und Tosaint Ricketts (100.) ins Endspiel ein.

Chelsea-Star Didier Drogba bestätigte nach der Partie das Ende seiner Zeit in Montreal. Ob der Ivorer seine Profi-Karriere beendet, ist noch offen.

Der MLS-Final steht am 10. Dezember in Toronto im Programm. Bei den Gästen, den Seattle Sounders, wird der Schweizer Goalie Stefan Frei (30) zwischen den Pfosten stehen.

Major League Soccer (MLS). Halbfinals. Rückspiel: Toronto FC - Montreal Impact 5:2 n.V. Hinspiel 2:3. - Final (10. Dezember): Toronto FC - Seattle Sounders (mit Goalie Stefan Frei).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS