Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NHL - Der kanadische Stürmer Raffi Torres (31) von den Phoenix Coyotes wird von der NHL für 25 Spiele gesperrt.
Torres wurde für einen Check gegen den Kopf des Slowaken Marian Hossa (33/Chicago Blackhawks) am Dienstag in Spiel 3 der Playoff-Viertelfinalserie der Western Conference aus dem Verkehr gezogen.
Torres traf Hossa unvorbereitet, nachdem dieser den Puck längst abgespielt hatte. Hossa lag minutenlang auf dem Eis, ehe er in ein Spital gebracht wurde, das Hossa mittlerweile wieder verlassen konnte. Noch ist unklar wie lange Chicagos bester Skorer der Qualifikation (77 Punkte) ausfällt.
Torres, der für seine regelwidrige Aktion (Füsse verliessen beim Check auch noch das Eis) in der neutralen Zone von den Schiedsrichtern ohne Strafe davongekommen war, gilt als Wiederholungstäter. Mindestens dreimal innerhalb eines guten Jahres hatte Torres Gegenspieler vergleichbar regelwidrig attackiert. Deshalb fiel die neuerliche Sperre gegen Torres nun so hoch aus.

SDA-ATS