Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Gebiet des Triftjigletschers oberhalb von Zermatt VS sind am Samstag drei Mitglieder einer Skitourengruppe von einer Lawine verschüttet worden. Eine Person erlitt dabei tödliche Verletzungen, eine wurde schwer verletzt und die dritte blieb unversehrt.

Die drei gehörten zu einer Gruppe von zehn Tourengängern, die abseits von markierten Pisten unterwegs waren, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte. Die Kameraden konnten eines der Opfer unversehrt aus der Lawine befreien.

Eine aufgebotene Rettungsmannschaft konnte die beiden anderen Verschütteten schwer verletzt bergen. Beide wurden in lebensbedrohlichem Zustand in Spitäler geflogen, das eine Opfer starb während des Fluges. Die beiden Opfer waren nach Angaben der Polizei am späten Abend noch nicht identifiziert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS