Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - Starke Schweizer Moto2-Fahrer am ersten Trainingstag zum GP von Frankreich in Le Mans: Tom Lüthi glänzt mit Rang 2, Dominique Aegerter wurde Fünfter und Randy Krummenacher Elfter.
Der 4,185 km lange Kurs in Le Mans gehört zwar nicht zu den Lieblingsstrecken von Tom Lüthi, doch hier feierte der Schweizer schon drei Siege: 2005 in seinem Weltmeister-Jahr und 2006 in der 125er-Klasse sowie letztes Jahr stand der 26-jährige Berner zuoberst auf dem Podest. Und davon träumt der Suter-Fahrer auch am Sonntag.
Erstaunlich, denn die Nachwehen seines Sturzes vom 14. Februar spürt Lüthi immer noch: "Ich habe zwar immer mehr Kraft im rechten Arm, aber die Schmerzen sind halt auch noch da." Trotzdem zeigte Lüthi bei seinem zweiten Comeback-Einsatz einen starken Auftritt: In der letzten Minute verbesserte er sich vom 11. auf den 2. Rang, verlor nur 0,371 Sekunden auf den Briten Scott Redding.
Aber auch der als Fünfter in der WM bestklassierte Schweizer, Dominique Aegerter, drehte tüchtig am Gasgriff und verlor als Fünfter 0,611 Sekunden. In seinem Windschatten lieferte Suter-Teamkollege Randy Krummenacher sein bisher bestes Training der Saison ab und verpasste die Top-Ten nur gerade um drei Hundertstelsekunden.
Ein packendes Trainings-Duell lieferten sich die MotoGP-Stars: Das Honda-Duo mit Dani Pedrosa und Marc Marquez belegte die Ränge eins und zwei vor den Yamaha-Piloten Valentino Rossi und Champion Jorge Lorenzo. Die ersten acht Fahrer liegen nur gerade eine halbe Sekunde auseinander.
In der Moto3-Kategorie setzte sich Alex Rins, der spanische KTM-Pilot und Sieger des Rennens von Austin, hauchdünn mit sechs Tausendstelsekunden vor dem Deutschen Kalex-Fahrer Jonas Folger durch.
Le Mans. GP von Frankreich. 1. Trainingstag (kumulierte Zeiten). MotoGP: 1. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 1:34,035 (160,2 km/h). 2. Marc Marquez (Sp), Honda, 0,134 Sekunden zurück. 3. Valentino Rossi (It), Yamaha, 0,138. 4. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,166. 5. Stefan Bradl (De), Honda, 0,264. 6. Cal Crutchlow (Gb), Yamaha, 0,264. - 24 Fahrer im Training.
Moto2: 1. Scott Redding (Gb), Kalex, 1:38,283 (153,2 km/h). 2. Tom Lüthi (Sz), Suter, 0,371. 3. Julian Simon (Sp), Kalex, 0,377. 4. Takaaki Nakagami (Ja), Kalex, 0,580. 5. Dominique Aegerter (Sz), Suter, 0,611. 6. Nicolas Terol (Sp), Suter, 0,624. - Ferner: 11. Randy Krummenacher (Sz), Suter, 0,801. - 34 Fahrer im Training.
Moto3: 1. Alex Rins (Sp), KTM, 1:44,147 (144,6 km/h). 2. Jonas Folger (De), Kalex-KTM, 0,006. 3. Luis Salom (Sp), KTM, 0,531. 4. Maverick Viñales (Sp), KTM, 0,676. 5. Danny Webb (Gb), Suter-Honda, 0,926. 6. Niklas Ajo (Fi), KTM, 0,995. - 35 Fahrer im Training.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS