Die Minnesota Wild unterliegen in der NHL trotz eines Tores von Nino Niederreiter den Detroit Red Wings mit 2:5. Auch Timo Meier liess sich beim Heimsieg von San Jose einen Skorerpunkt notieren.

Niederreiter brachte Minnesota zu Beginn des Mitteldrittel im Powerplay 2:1 in Führung. Der Churer Stürmer beendete mit seinem achten Saisontreffer eine zwölf Spiele andauernde Durststrecke ohne Tor. Danach wendete sich aber das Blatt zugunsten der Gäste. Zum Mann des Spiels avancierte Tyler Bertuzzi mit seinem ersten Hattrick im Dress der Red Wings. Für Detroit war es der erste Auswärtssieg nach zuletzt vier Niederlagen.

Timo Meier kam mit den San Jose Sharks zum sechsten Sieg in Folge. Die Kalifornier bezwangen die Ottawa Senators zuhause mit 4:1. Meier liess sich beim Tor zum 3:1 durch den früheren Davoser Meisterstürmer Joe Thornton im Mitteldrittel einen Assist gutschreiben - den 23. der Saison.

Erneut nichts zu holen gab es für Sven Andrighetto mit den Colorado Avalanche. Das Team mit dem Zürcher Stürmer musste sich den Montreal Canadiens auswärts 0:3 geschlagen geben. Es war dies die neunte Niederlage aus den letzten zehn Partien für Colorado.

Zu einem Schweizer Verteidiger-Duell kam es in Washington. Dean Kukan besiegte mit den Columbus Blue Jackets den Stanley-Cup-Sieger Washington Capitals mit Jonas Siegenthaler 2:1 nach Verlängerung. Dank dem Treffer von Artemi Panarin (64.) in Überzahl feierte Columbus den vierten Sieg in Serie.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.