Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Barcelona lässt sich von der angeblich schlechten Stimmung im Verein und in der Mannschaft nicht anstecken. Die Katalanen gewinnen das Achtelfinal-Hinspiel im Cup gegen Elche 5:0.

Gegen den Tabellenletzten der Primera Division eröffnete der Brasilianer Neymar im Camp Nou das Skore in der 35. Minute. Und noch vor der Pause trafen mit Luis Suarez und Lionel Messi auch die beiden anderen Superstars der Mannschaft. Der Uruguayer Suarez schoss nach einem Alleingang seinen vierten Saisontreffer, Messi verwandelte Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit einen an Neymar verursachten Penalty. Nach der Pause erhöhten Jordi Alba und noch einmal Neymar das Skore auf 5:0, so dass sich die Katalanen für das Rückspiel in der nächsten Woche kaum mehr Sorgen machen müssen.

Barcelona zeigte damit auf dem Feld eine Reaktion auf die schwierigen letzten Tage. Zuerst wurde dem Klub von der FIFA eine einjährige Transfersperre auferlegt, dann folgte die 0:1-Niederlage gegen Real Sociedad, ehe Sportdirektor Andoni Zubizarreta entlassen wurde. Auch die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist alles andere als gut. Vor allem das Verhältnis zwischen Superstar Lionel Messi und Trainer Luis Enrique soll angespannt sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS