Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Neuenburg - Das Regenwetter hat der Stimmung am Winzerfest in Neuenburg keinen Abbruch getan. Rund 200'000 Personen waren zwischen Freitag und Sonntag unterwegs. Nach Angaben der Polizei kam es in der Nacht auf Sonntag zu Ausschreitungen.
Verschiedene Gruppen hätten die Sicherheitskräfte angegriffen, wobei ein Polizist am Kopf verletzt wurde. Es ist das erste Mal, dass es am Winzerfest zu dieser Art von Zwischenfällen kommt. Abgesehen davon blieb das Fest friedlich.
Mit 25'000 Zuschauern war der Aufmarsch am Umzug vom Sonntag enttäuschend. Dagegen hatten am Samstagabend Zehntausende das Feuerwerk bewundert. Bei der Abschlusszeremonie und dem traditionellen Abschieds-Glas dankte Neuenburgs Stadtpräsident Daniel Perdrizat der Gemeinde Béroche, Ehrengast der diesjährigen Ausgabe.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS