Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Bund will das Truppenlager Kleine Schliere in Alpnach als Bundeszentrum für Asylsuchende nutzen. Dies teilte die Gemeinde am Freitag mit. Sie verlangt vom Bund optimale Rahmenbedingungen.

Der Bund wolle das Truppenlager ab Juni 2013 für maximal drei Jahre als Asylunterkunft nutzen, heisst es in der Mitteilung. Dies habe er dem Gemeinderat (Exekutive) schriftlich mitgeteilt. Es sei geplant, höchstens hundert Asylbewerber gleichzeitig darin unterzubringen.

Die Gemeinde weist darauf hin, dass für die Umnutzung der militärischen Unterkunft keine kantonale oder kommunale Bewilligung nötig sei. Sie befürchte deswegen, dass es keine Möglichkeit gebe, gegen das Bundeszentrum zu opponieren, schreibt die Gemeinde

Der Gemeinderat hat aber die Möglichkeit, eine Stellungnahme abzugeben. Er werde sich darin für optimale Rahmenbedingungen einsetzen und vom Bund ein Sicherheits- und Betreuungskonzept für das Asylzentrum verlangen, heisst es in der Mitteilung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS