Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Tunesien verhängt nächtliche Ausgangssperren über acht Regionen

Nach den schweren Ausschreitungen in Tunis haben die Behörden eine nächtliche Ausgangssperre über mehrere Landesteile verhängt. Die Ausgangssperre gilt von 23.00 Uhr bis 07.00 Uhr, wie das Verteidigungsministerium und das Innenministerium mitteilten.

Betroffen sind der Grossraum Tunis mit vier Verwaltungseinheiten und vier weitere Regionen. Bei Ausschreitungen in der tunesischen Hauptstadt waren in der Nacht zum Dienstag insgesamt mehr als hundert Menschen verletzt und mehr als 160 festgenommen worden.

Mehrere Gruppen von Randalierern, darunter Salafisten, attackierten öffentliche Gebäude und Polizeiwachen, wie das Innenministerium mitteilte. Ein Ministeriumssprecher sagte, der etwa zeitgleiche Ausbruch der Gewalt an mehreren Orten lasse eine "organisierte" Aktion vermuten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.