Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Fluggesellschaft Turkish Airlines kauft nach ihrem Grossauftrag für Airbus auch im grossen Stil beim Konkurrenten Boeing ein. Das türkische Unternehmen kündigte am Dienstag eine Bestellung von 70 Mittelstreckenmaschinen aus der Boeing-737-Familie an.

Hinzu kommen Kaufoptionen für weitere 25 Jets. Der Grossteil des Auftrags zielt dabei auf die spritsparende Neuauflage des Boeing-Kassenschlagers, die 737-MAX. Die gesamten 95 Maschinen kommen laut Preisliste auf einen Gesamtwert von 9,4 Mrd. Dollar. Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich.

Erst im März hatte die aufstrebende türkische Fluggesellschaft beim europäischen Boeing-Rivalen für 9,3 Mrd. Dollar 82 Maschinen aus der Airbus-Konkurrenzserie A320 und deren Spritsparversion A320neo bestellt. Die Order kann über Kaufoptionen noch auf bis zu 117 Maschinen wachsen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS