Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Fahndungssendung "Aktenzeichen XY..." von Mittwoch (13. April) sucht nach Juwelenräubern, die in Zürich und Schaffhausen zugelangt haben. Als Belohnungen winken insgesamt 38'000 Franken, wie die beiden Kantonspolizeien am Dienstag mitteilten.

Besonders üppig war die Beute in Zürich. Am 9. Mai 2010 betraten vier Unbekannte ein Uhren- und Bijoutieriegeschäft an der Zürcher Bahnhofstrasse. Kaum waren sie im Laden, zogen sie Pistolen und bedrohten damit die Angestellten. Sie packten Uhren und Schmuck im Wert von mehreren Millionen Franken ein und flüchteten in gestohlenen Autos der Luxusklasse.

In Schaffhausen wurde das vermutlich gleiche Quartett am 9. März aktiv, wie die Schaffhauser Polizei mitteilte. Mit Schusswaffen ausgerüstet überfielen die Männer auch hier ein Uhren- und Bijouteriegeschäft in der Altstadt. Sie erbeuteten mehr als 200 Uhren im Gesamtwert von rund 1,8 Millionen Franken. Weder hier noch in Zürich verletzten sie jemanden.

Die Kantonspolizei Zürich hat für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von bis zu 10'000 Franken ausgesetzt, die Staatsanwaltschaft Schaffhausen eine solche von 5000 Franken. Von privater Seite wurden die Belohnungen auf insgesamt 38'000 Franken erhöht, wie es in den Mitteilungen heisst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS