Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Online-Kurznachrichtendienst Twitter hat einige Nutzer ohne deren Wissen für eine Werbekampagne eingespannt und sie so vor den Kopf gestossen. In einer Ankündigung für eine neue Werbeform auf Twitter benutzte das Netzwerk Beispielnachrichten der Nutzer - die diese jedoch nie geschrieben hatten.

"Das ist verstörend und hat hier keinen Platz", sagte einer der Betroffenen dem "San Francisco Chronicle". Er und andere Twitter-Nutzer lobten in den unechten Nachrichten eine Fernsehwerbung.

Twitter entschuldigte sich bei den Nutzern für die "Verwirrung" und änderte seinen Text. Das Online-Netzwerk will mit der neuen Werbeform Unternehmen anlocken, indem es Fernsehwerbung mit gezielten Anzeigen auf Twitter verknüpft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS