Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach gewaltsamen Ausschreitungen hat die serbische Polizei in Belgrad 104 Fussballanhänger festgenommen. Die Krawalle trugen sich am Samstag vor und nach einem Meisterschaftsspiel der rivalisierenden Hauptstadtclubs Roter Stern Belgrad und Partisan Belgrad zu.

Unter den Festgenommenen waren nach Angaben der Polizei auch etwa 20 Bosnier, vier Russen und ein Grieche. Der Mannschaftsbus der Partisan-Spieler wurde mit Steinen beworfen, jedoch wurde dabei niemand verletzt. Im Stadion blieb es dagegen während der Partie, die der Meisterschaftsfavorit Partisan mit 1:0 gewann, ruhig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS