Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Konzert im kleinen Kreis: Die Band die Toten Hosen stattete einer Wohngemeinschaft in Wien einen musikalischen Besuch ab.

KEYSTONE/APA/GEORG HOCHMUTH

(sda-ats)

Die Toten Hosen haben mit einem Überraschungskonzert in einer Wiener WG für Aufsehen gesorgt. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete, trat die deutsche Punkband am Montagabend in einer Wohngemeinschaft im Sterbehaus von Ludwig van Beethoven auf.

Die Wohngemeinschaft hatte sich demnach für das Wohnzimmerkonzert der Band im Rahmen ihrer "Magical Mystery Tour" beworben. Frontmann Campino und seine Bandkollegen lieferten mehr als zwei Stunden lang eine ausgelassene Show mit Songs wie "Wünsch dir was" und "Tage wie dieser" ab.

Bei dem Song "Steh auf, wenn Du am Boden liegst" brachte das Gehüpfe der Konzertbesucher den Boden der WG zum Wanken. Um auch die auf der Strasse versammelten Fans zu beglücken, lehnte sich Campino aus dem Fenster.

Aber nicht bei allen stiess das Überraschungskonzert auf Begeisterung. Wie APA berichtete, beschwerten sich Anwohner bei der Polizei über Ruhestörung, so dass sich zwei Beamtinnen vor Ort ein Bild von der Lage machten. Abgebrochen wurde das Konzert aber nicht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS