Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Salawat Ufa gewinnt am Spengler Cup das Duell zweier KHL-Teams gegen Medvescak Zagreb 3:0. Die Russen treffen damit im Halbfinal vom Dienstag (15.00) auf den HC Davos.

Salawat benötigte in den Pre-Semifinals keinen Sondereffort, um den ratlosen Aussenseiter zu eliminieren und eine Runde weiterzukommen als beim missratenen Gastspiel 2012. Am Ursprung des Erfolgs stand Jegor Dubrowski. Der Verteidiger trat von der Strafbank ein, übernahm einen Pass, trickste alle Gegenspieler aus und bereitete in spektakulärer Art 35 Sekunden vor dem Ende des Startdrittels das kursweisende 1:0 Semins vor. In der 50. Minute erhöhte Stanislaw Golowanow auf 2:0. Die überforderten Kanada-Kroaten liessen den technisch brillanten Russen so lange gewähren, bis er den Puck wie gewünscht präpariert hatte.

Für Zagreb endete die Premiere beim bekanntesten Klub-Turnier nach der dritten Niederlage in Serie vorzeitig. Einen bleibenden Eindruck hat die Nordamerika-Filiale der KHL - 18 von 22 eingesetzten Akteuren stammen aus Kanada oder den USA - beim Publikum nicht hinterlassen. Der Output in den 180 Minuten war marginal. Einzig Pascal Pelletier, der frühere Captain der SCL Tigers, hob sich mit seinem Treffer gegen das Team Canada vom biederen Rest minim ab. Seit der Einführung des neuen Modus vor vier Jahren hat keine andere Equipe im Angriff weniger Zählbares produziert als das Team von Ex-EVZ-Coach Doug Shedden.

Salawat Ufa - Medvescak Zagreb 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)

5934 Zuschauer. - SR Eichmann/Wiegand, Fluri/Kohler. - Tore: 20. (19:25) Semin (Dubrowski, Mereskin) 1:0. 50. Golowanow (Ausschlüsse Wasilewski; Carle) 2:0. 54. Hartikainen (Gluchow, Slepyschjew/Ausschluss Pelletier) 3:0. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Ufa, 8mal 2 Minuten gegen Zagreb.

Salawat Ufa: Irving; Heikkinen, Kulda; Wasilewski, Kutusow; Subarjew, Wischnewski; Lekomsew; Hartikainen, Gluchow, Slepyschjew; Golowanow, Chlystow; Dubrowski; Skatschkow, Kaigorodow, Pihlström; Semin, Mereskin, Tolpeko; Pankow.

Medvescak Zagreb: Heeter; Flood, Morrisonn; Carle, Martinovic; Hutchinson, Popovic; Kinrade; Leino, Wright, Perkovich; Glumac, Murray, Beaudoin; Segal, Pelletier, St. Pierre; Bjorkstrand, Thomas, Hedberg; McLean.

Bemerkungen: Salawat ohne Stepanow, Gareyew (beide überzählig), Zagreb ohne Kostovic, Kolanos, Dekanich (alle überzählig).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS