Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Diego Ulissi gewinnt den Grand Prix von Montreal. Der Italiener setzt sich beim World-Tour-Rennen in der Franco-kanadischen Metropole im Sprint einer kleinen Spitzengruppe durch.

Ulissi konnte sich auf dem 205,7 km langen Stadtkurs gegen Ende der zweitletzten von 17 Runden mit zahlreichen anderen Fahrern (darunter auch die beiden Schweizer Michael Albasini und Mathias Frank) vom Feld absetzen. Schliesslich kam der 28-Jährige vom Team UAE Emirates mit fünf anderen Fahrern durch und verwies auf der leicht ansteigenden Zielgeraden den Spanier Jesus Herrada und den Niederländer Tom-Jelte Slagter auf die Ränge 2 und 3.

Die Favoritengruppe um Weltmeister Peter Sagan, der am Freitag beim GP von Québec seinen 100. Profisieg eingefahren hatte, Olympiasieger Greg van Avermaet und Michael Matthews erreichte das Ziel mit 16 Sekunden Rückstand. Vorjahressieger Van Avermaet gewann als Siebter den Sprint der Verfolgergruppe vor Matthews und Sagan.

Der Unterwalliser Sébastien Reichenbach klassierte sich als bester der fünf gestarteten Schweizern im 21. Rang.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS