Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der Lauf des FC St. Gallen in der nationalen Meisterschaft hält an. Die Ostschweizer zwingen Aarau mit 1:0 in die Knie. Matchwinner war der Penalty-Torschütze Roberto Rodriguez.
Fünf Umstellungen gegenüber der Europa-League-Niederlage in Swansea tätigte St. Gallens Trainer Jeff Saibene. Das war zu viel. St. Gallen kam nicht in Fahrt. Die Automatismen spielten nicht wie gewohnt. Aarau wirkte zielstrebiger und gefährlicher und war in der ersten Hälfte die dominierende Mannschaft in einem über weite Strecken schwachen Spiel auf nassem Rasen. Zweimal reüssierte aber der frühzeitig angeschlagene Davide Callà nicht.
St. Gallern kam nach einer Stunde in Schwung, nachdem Trainer Saibene bereits den dritten Wechsel getätigt hatte. Der Ex-St. Galler Juan Pablo Garat hielt Goran Karanovic im Strafraum zurück. Den fälligen Elfmeter verwertete Roberto Rodriguez souverän. Mit ihm und dem ebenfalls eingewechselten Matias Vitkieviez übernahmen die St. Galler vor 13'005 Zuschauern das Spieldiktat, waren wieder aufsässig und reduzierten die Missverständnisse und Fehlpässe.
Aufsteiger Aarau hat erstmals in dieser Meisterschaft zum zweiten Mal in Folge verloren, hinterliess aber bis auf den einen Aussetzer einen kompakten Eindruck, vermochte aber seine wenigen Möglichkeiten offensiv nicht zu nutzen. "
Telegramm:
St. Gallen - Aarau 1:0 (0:0)
AFG-Arena. - 13'005 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tor: 64. Rodriguez (Foulpenalty/Foul an Karanovic) 1:0.
St. Gallen: Lopar; Martic, Russo, Besle, Mutsch; Wüthrich (46. Roberto Rodriguez), Janjatovic, Demiri, Nushi (60. Vitkieviez); Keita (37. Mathys), Karanovic.
Aarau: Mall; Nganga, Garat, Jaggy, Martignoni; Jäckle (79. Mouangue), Ionita; Gonzalez (72. Foschini) Schultz, Callà (63. Brahimi); Senger.
Bemerkungen: St. Gallen ohne Nater (gesperrt), Montandon, Cavusevic, Ivic und Lehmann (alle verletzt) und Sikorski (noch keine Spielbewilligung). Aarau ohne Burki (gesperrt), Lüscher, Staubli und Hallenius (alle verletzt). Verwarnungen: 63. Garat (Foul), 66. Besle (Foul, im nächsten Spiel gesperrt), 86. Ionita (Foul), 87. Senger und Rodriguez (beide Unsportlichkeit).

SDA-ATS