Navigation

Unfall mit Lamborghini: Strafuntersuchung eingeleitet

Dieser Inhalt wurde am 25. November 2009 - 17:11 publiziert
(Keystone-SDA)

Genf - Der Genfer Generalstaatsanwalt Daniel Zappelli hat bekanntgegeben, dass er eine Strafuntersuchung im Fall eines mit einem Lamborghini verunfallten jungen Russen einleitet. Der 22-Jährige hatte am Donnerstagabend das Auto eines 70-Jährigen gerammt.
Zappelli beklagte sich im weiteren, er habe von der Genfer Polizei keine Informationen zu dem Unfall erhalten. Jetzt seien ihm die Unterlagen zugegangen. Dieser Zwischenbericht habe ihm dann ermöglicht, die Strafuntersuchung in Gang zu setzen.
Das Dossier ging umgehend an einen Untersuchungsrichter. Dieser sei für weitere Angaben zum Fortgang der Untersuchung allein zuständig, hiess es bei der Genfer Staatsanwaltschaft. Der zuständige Untersuchungsrichter erklärte seinerseits, im aktuellen Stadium des Verfahrens gebe es keine weiteren Informationen für die Medien.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?