Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bonn - Der Chef des UNO-Klimasekretariats, Yvo de Boer, hat seinen Rücktritt angekündigt. Er werde sein Amt zum 1. Juli niederlegen, teilte das Büro der UNO-Klimarahmenkonvention (UNFCCC) in Bonn mit.
Als künftiger Berater des Wirtschaftsberatungsunternehmens KPMG werde De Boer sich aber weiterhin für Klimaschutz und Nachhaltigkeit einsetzen. Zudem werde er für eine Reihe von Universitäten arbeiten.
"Es war eine schwierige Entscheidung", liess der Niederländer erklären. "Aber ich denke, die Zeit ist reif für eine neue Herausforderung".
Der Niederländer stand seit September 2006 an der Spitze des UNFCCC. Beim Weltklimagipfel in Kopenhagen war es De Boer im Dezember nicht gelungen, die Weltgemeinschaft zu konkreten Massnahmen zur Senkung des Treibhausgas-Ausstosses zu bewegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS