Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Wenn der FC Thun heute (13.45 Uhr) die Grasshoppers empfängt, möchte der Coach der Berner eine schöne Serie fortsetzen. Urs Fischer hat als Super-League-Trainer alle fünf Heimspiele gegen GC gewonnen.
Für Thun wie für den FC St. Gallen wird sich zeigen müssen, wie gut sie sich von ihren kräftezehrenden Auswärtsspielen am Mittwoch in der Europa League erholt haben. Beide mussten zudem eine unglückliche Niederlage verarbeiten. Die Thuner empfangen im Berner Oberland die Grasshoppers, das in dieser Saison auswärts nach vier Spielen noch ungeschlagen ist. Zuletzt siegten die Zürcher in Luzern (2:0) und bei YB (2:1). Für Thun-Trainer Urs Fischer wird also alles andere als einfach, seine Serie von fünf Heimspiegen gegen GC weiterzuführen.
St. Gallen trifft zuhause auf Aarau. Der bisherige Saisonverlauf des Aufsteigers ist ein stetes Auf und Ab. Noch nie haben die Aargauer zweimal in Serie gewonnen, aber auch noch nie zweimal in Folge verloren. Das müsste für das Auswärtsspiel in der Ostschweiz optimistisch stimmen: Das letzte Spiel ging gegen Lausanne 2:3 verloren. St. Gallen hingegen ist national seit sieben Spielen ungeschlagen.
Auf dem Papier eine klare Sache ist die Partie zwischen Lausanne-Sport und dem FC Basel. Die schwächste Abwehr (21 Gegentore, wie Aarau) bekommt es mit dem besten Sturm (18 Tore) zu tun. Lausanne ist als einziges Team noch ohne Heimsieg, der FCB seit dem 1:2 gegen Zürich Mitte August in fünf Super-League-Partien ohne Niederlage. Lausannes letzter Sieg auf der Pontaise gegen die Basler datiert von Mitte September 2000.
Super League. 11. Runde: St. Gallen - Aarau (13.45 Uhr), Thun - Grasshoppers (13.45 Uhr), Lausanne - Basel (16 Uhr, live SRF2). - Rangliste: 1. Basel 10/19 (18:10). 2. Grasshoppers 9/18 (13:6). 3. Luzern 11/18 (15:15). 4. Young Boys 11/17 (19:12). 5. St. Gallen 9/15 (11:7). 6. Zürich 10/14 (12:14). 7. Sion 11/11 (8:12). 8. Aarau 9/10 (15:21). 9. Thun 10/10 (16:17). 10. Lausanne-Sport 10/4 (8:21).

SDA-ATS