Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Ursache des spektakulären Brandes im SBB-Industriewerk Olten SO von Ende März ist geklärt. Bei Schweiss- und Schleifarbeiten hatten sich in einem Reisezugwagen Lösungsmitteldämpfe entzündet, wie Brandermittlungen der Kantonspolizei Solothurn ergaben.

Die Lösungsmittel waren im Bahnwagen zum Entfernen des Bodenbelages eingesetzt worden. Die entstandenen Dämpfe entzündeten sich mehrere Stunden später bei Schweiss- und Schleifarbeiten, wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Personen waren beim Brand am 28. März nicht verletzt worden. Der Bahnwagen konnte aus der Werkstatt gezogen werden. Als er im Freien in Vollbrand stand, sprangen die Flammen jedoch auf die zusammengebauten Industriehallen über. Der Sachschaden beträgt laut Polizei mehrere 100'000 Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS