Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Uruguay hat am Dienstag als elftes südamerikanisches Land einen "freien und unabhängigen" Palästinenserstaat anerkannt. Staatschef José Mujica überreichte dem palästinensischen Botschafter in Argentinien, Salid Muaggat, ein entsprechendes Schreiben.

Dies teilte Aussenminister Luis Almagro in Montevideo mit. Uruguay fühle sich dem Friedensprozess im Nahen Osten verpflichtet und wolle die Verbindungen zum palästinensischen Volk vertiefen, hiess es. Mittlerweile haben elf südamerikanische Staaten einen unabhängigen palästinensischen Staat anerkannt.

Allein Kolumbien, der engste Verbündete der USA und Israels auf dem südamerikanischen Kontinent, dürfte diesen Schritt nicht vollziehen.

Angesichts der Blockade in den Verhandlungen mit Israel versuchen die Vertreter der palästinensischen Führung, möglichst viele Staaten zur Anerkennung eines Palästinenserstaates zu gewinnen. Schliesslich könnten sie mit ihrer Forderung nach staatlicher Anerkennung vor den UNO-Sicherheitsrat ziehen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS