Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der 86-jährige US-Starinvestor Warren Buffett hat mit seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway einen kräftigen Gewinnrückgang erlitten.

KEYSTONE/FR170079 AP/CLIFF OWEN

(sda-ats)

Investorenlegende Warren Buffett hat mit seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway im zweiten Quartal deutlich weniger verdient. Verglichen mit dem Vorjahreswert fiel der Gewinn um 15 Prozent auf 4,3 Milliarden Dollar.

Dies teilte das Unternehmen am Freitag nach US-Börsenschluss mit. Der operative Gewinn sank um elf Prozent auf 4,1 Milliarden Dollar. Die Einnahmen erhöhten sich aber um sechs Prozent auf 57,5 Milliarden Dollar.

Schwierigkeiten gab es im Versicherungsgeschäft, einer wichtigen Stütze in Buffetts Imperium. Zudem lieferte die Investmentsparte deutlich schlechtere Ergebnisse. Analysten hatten mehr Gewinn erwartet, die Aktie verzeichnete nachbörslich Verluste. Im bisherigen Jahresverlauf hat der Kurs allerdings um elf Prozent zugelegt, erst vor der Zahlenvorlage war ein neues Rekordhoch markiert worden.

Zum Konglomerat des 86-jährigen Starinvestors gehören über 80 Firmen - von Versicherern, Einzelhandelsgrössen und Autohäusern bis hin zu Zeitungen und einer Frachteisenbahn. Zudem hält Berkshire Hathaway grosse Aktienanteile an diversen börsennotierten Konzernen wie Apple, Coca-Cola, Goldman Sachs oder Kraft Heinz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS