Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei US-Bürger sind unter dem Verdacht festgenommen worden, eine Spendensammlung zum Kauf von Waffen für die radikalislamischen Taliban in Pakistan organisiert zu haben.

Der 76-jährige Imam an einer Moschee in Miami, zwei seiner Söhne, seine Tochter, sein Enkel und ein weiterer Mann wurden wegen Unterstützung einer ausländischen Terrororganisation angeklagt, wie die US-Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte.

Gemeinsam hätten sie ein Netzwerk aufgebaut, um Geld aus den USA an die pakistanischen Taliban und deren Unterstützer zu leiten, hiess es in der Anklage. Insgesamt hätten sie mehr als 46'000 Dollar nach Pakistan geschleust.

Der 76-Jährige Khan und zwei seiner Söhne wurden in den USA festgenommen. Alle drei haben die US-Staatsbürgerschaft. Die drei weiteren Angeklagten leben in Pakistan und sind flüchtig. Allen Verdächtigen drohen langjährige Haftstrafen.

Der Anklage zufolge hatte der Imam die Taliban auch durch eine muslimische Religionsschule in der pakistanischen Swat-Region unterstützt. Kinder aus dieser Schule seien offenbar nach Afghanistan geschickt worden, "um zu lernen, wie man Amerikaner tötet", erklärte die Staatsanwaltschaft.

In einem im Juli 2009 abgehörten Gespräch mit einem seiner Söhne habe der Imam einen Anschlag auf das pakistanische Parlament nach dem Vorbild des Selbstmordanschlags auf das Marriott-Hotel in Islamabad im September 2008 gefordert, erklärte das US-Justizministerium.

Nach dem Tod von sieben US-Bürgern bei einem Selbstmordanschlag auf einen US-Militärstützpunkt in Khost im Dezember 2009 habe er gesagt, er wünsche sich, "dass Gott noch 50'000 weitere tötet".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS