Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington/Teheran - Die US-Streitkräfte haben nach eigenen Angaben einen Angriffsplan für den Fall ausgearbeitet, dass der Iran seine Armee mit Atomwaffen ausstattet. Allerdings bereite ihm diese Option grosse Sorge, sagte Generalstabschef Mike Mullen am Sonntag im US-Fernsehsender NBC.
Eine militärische Intervention könne "ungewollte Konsequenzen" nach sich ziehen, die in einer "derart instabilen Region" wie dem Nahen Osten nur schwer vorherzusehen seien, sagte der US-Admiral weiter. Doch könnten es die USA nicht hinnehmen, dass sich Teheran mit Atomwaffen ausrüste. Für diesen Fall sei "die militärische Option auf dem Tisch".
Die Führung in Teheran warnte Washington umgehend vor einem Angriff. Sollten die USA "den Fehler begehen, wäre die Sicherheit der gesamten Region in Gefahr", sagte der stellvertretende Chef der Revolutionsgarden, Jadollah Dschavani laut der Nachrichtenagentur Irna. Der Persische Golf sei eine "strategische Region", warnte er weiter, hier gelte das Prinzip "Sicherheit für alle oder niemanden".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS