Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im US-Bundesstaat Texas hat eine Krankenschwester eine 28-Jährige erschossen, um deren drei Tage altes Baby zu entführen. Gegen die mutmassliche Täterin sei Anklage erhoben worden, teilte die Polizei im County Montgomery am Mittwoch (Ortszeit) mit.

Die 30-jährige Krankenschwester hatte der Mutter und ihrem Sohn am Dienstagnachmittag vor der Praxis eines Kinderarztes in Spring aufgelauert, wie Polizeivertreter Dan Norris sagte. Als die 28-Jährige mit ihrem Säugling auf die Strasse trat, habe die Angreiferin offenbar mehrere Schüsse auf die Mutter abgegeben und ihr das Baby entrissen. Die Mutter starb im Spital.

Nach mehreren Stunden gelang es der Polizei, das unverletzte Baby zu finden. Zunächst fanden die Ermittler das Auto der Entführerin in einer nahegelegenen Wohnsiedlung. Die Frau gestand der Polizei schliesslich, dass sie das Neugeborene ihrer Schwester übergeben habe.

Den Polizeiangaben zufolge hatte die Angeklagte kürzlich eine Fehlgeburt erlitten, dies aber ihrem Verlobten verschwiegen. Vermutlich habe sie das Baby entführt, um es als ihr eigenes auszugeben. Die zwei Kinder der Frau, die ihre Tat bereue, seien in Obhut ihrer Familie.

SDA-ATS