Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die US-Notenbank hat die Kriterien für den nächsten Stresstest der amerikanischen Kreditinstitute festgelegt. Dem neuen Szenario zufolge müssen die Banken beweisen, dass sie einen Einbruch am Aktienmarkt im Zuge einer schweren Rezession überleben würden.

Die Fed nehme dabei an, dass sich die Börsenkurse halbierten, teilte die Zentralbank am Freitag mit. Bei acht grossen Finanzinstituten werde auch erstmals geprüft, ob sie eine hypothetischen Pleite ihres grössten Handelspartners verkraften könnten.

Im vergangenen März hatten 17 der 18 wichtigsten Banken des Landes den Härtetest bestanden. Nur das teilverstaatlichte Institut Ally Financial, früher eine Tochter von General Motors, fiel durch.

30 Banken getesten

Die Zentralbank führt die jährlichen Stresstests bei den Banken auf Basis eines im Zuge der Finanzkrise 2008/09 geschaffenen Gesetzes durch. Dabei prüft die Notenbank, ob die Institute auch unter widrigen volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen noch über genügend Kapital verfügen würden, um zu überleben.

An dem kommenden Stresstest sollen 30 Banken teilnehmen. Davon wurden 18 bereits in den vergangenen Tests überprüft. Die Fed simulierte zuletzt bei ihrem Szenario eine Schrumpfung der US-Wirtschaftsleistung um 4,75 Prozent, einen Kurseinbruch an der Börse, eine Arbeitslosenquote von 11,25 Prozent 2015, eine Rezession in Europa und eine Abschwächung in den Schwellenländern.

SDA-ATS