Navigation

US-Notenbank muss Milliardenhilfen an Wall Street offenlegen

Dieser Inhalt wurde am 12. Mai 2010 - 07:07 publiziert
(Keystone-SDA)

Washington - Der US-Senat hat eine einmalige Bilanz- und Betriebsprüfung der Notenbank Federal Reserve beschlossen. Trotz Gegenwehr von Fed-Chef Ben Bernanke beschloss die Kammer eine Überprüfung der Unterstützung der Zentralbank für die Wall Street in der Finanzkrise.
Bernanke wird damit genötigt, die milliardenschweren Hilfen für die Banken detailliert anzugeben. Der Senat segnete ohne Gegenstimmen einen Zusatz zum geplanten Finanzmarktreformgesetz ab, der es dem US-Rechnungshof GOA nun erlaubt, das damalige Krisenmanagement der Notenbank zu kontrollieren.
Verglichen mit dem ursprünglichen Entwurf ist das Gesetzesvorhaben deutlich abgeschwächt, da nur ein einmaliger Blick auf die Kreditvergaben der Zentralbank ermöglicht wird.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?