Navigation

US-Regierung prüft Zusammenarbeit mit Taliban in Afghanistan

Dieser Inhalt wurde am 09. Oktober 2009 - 07:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Washington - Die Regierung von US-Präsident Barack Obama prüft bei ihrer Kursbestimmung für den Einsatz in Afghanistan auch eine Zusammenarbeit mit gemässigten Taliban.
Damit die Regierung eine "kluge" Entscheidung für das weitere Engagement am Hindukusch treffen könne, würden "alle möglichen Ansätze" überprüft, sagte Aussenministerin Hillary Clinton in Washington. Dazu gehöre auch eine mögliche Kooperation mit gemässigten Anhängern der Taliban.
Das Weisse Haus erklärte, dass die Taliban eine geringere Bedrohung für die Sicherheit der USA darstellten als das islamistische Terrornetzwerk El Kaida. Dies nährte Spekulationen, Obama könnte sich gegen eine Aufstockung der US-Truppen entscheiden.
Der US-Oberbefehlshaber in Afghanistan, General Stanley McChrystal fordert hingegen die Entsendung von 40'000 zusätzlichen Soldaten, da der Krieg nach seinen Angaben ansonsten binnen einen Jahres verloren gehen könnte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?