Alle News in Kürze

Gregg Allman bei einem Auftritt im Madison Square Garden in New York 2013. (Archivbild)

KEYSTONE/AP Invision/CHARLES SYKES

(sda-ats)

Der US-Rockmusiker Gregg Allman ist tot. Der Gründer der Allman Brothers Band starb im Alter von 69 Jahren friedlich in seinem Haus in Savannah im US-Staat Georgia, wie das Musikmagazin "Billboard" am Samstag unter Berufung auf die Homepage des Künstlers berichtete.

Zu Allmans berühmtesten Songs gehören Klassiker wie "Midnight Rider" und "Melissa". Allman, ein Wegbereiter des Southern Rock, hatte seit Jahren gesundheitliche Probleme.

Die Allman-Brothers-Band hatte ihre grosse Zeit in den 1970er Jahren mit Hits wie "Jessica" oder "Ramblin' Man". 2012 schilderte Gregg Allman sein Leben in den Memoiren "My Cross to Bear".

SDA-ATS

 Alle News in Kürze