Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Oscarpreisträgerin Natalie Portman bereitet derzeit in Israel ihr Debüt als Spielfilmregisseurin vor. Die Dreharbeiten für die Verfilmung des Romans "Eine Geschichte von Liebe und Finsternis" von Amos Oz sollen im Januar beginnen.

Portman schreibe derzeit in Tel Aviv das Drehbuch zu Ende und kläre letzte Produktionsdetails, meldet die Tageszeitung "Haaretz". Der Roman soll in Jerusalem, Geburtsstadt sowohl von Portman als auch von Oz, in Hebräisch verfilmt werden.

In der autobiografischen Buchvorlage beschreibt Oz seine Kindheit und Jugend in den 1940er und frühen 1950er Jahren in Jerusalem und in einem Kibbuz, in den er zog, nachdem sich seine geistig verwirrte Mutter das Leben genommen hatte. Portman hat angedeutet, dass sie selbst die Rolle der Mutter spielen möchte.

Die Schauspielerin, die drei Jahre alt war, als sie mit ihren israelischen Eltern 1984 in die USA auswanderte, war für die Hauptrolle im Film "Black Swan" 2011 mit dem Oscar ausgezeichnet worden. Regie führte sie bislang beim Kurzfilm "Eve" und einem Segment des Episodenfilms "New York, I Love You".

SDA-ATS