Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

US-Drohne über Afghanistan: Das unbemannte Fluggerät hat ein führendes Mitglied des Terrornetzwerks Al Kaida getötet. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA FILE / US AIR FORCE FILE/LT. COL. LESLIE PRATT /

(sda-ats)

Die USA haben den Tod eines hochrangigen pakistanischen Militärführers des Terrornetzwerks Al Kaida bestätigt. Qari Yasin sei bei einem US-Drohnenangriff am 19. März in Afghanistan getötet worden, teilte US-Verteidigungsminister James Mattis am Samstag mit.

Yasin wurde für eine Reihe von Anschlägen in Pakistan verantwortlich gemacht. Unter anderem soll er den Anschlag auf das Marriott-Hotel in Islamabad am 20. September 2008 geplant haben, bei dem Dutzende Menschen getötet wurden. Unter den Opfern waren auch zwei US-Soldaten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS