Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Temperaturen von über 20 Grad an Weihnachten in New York liessen bereits einen Hitzerekord in den USA erahnen, nun ist es offiziell: Der vergangene Monat war der heisseste Dezember seit Beginn der Aufzeichnungen Ende des 19. Jahrhunderts.

Die Temperaturen lagen im Dezember bei durchschnittlich 3,66 Grad Celsius. Damit wurde der bisherige Dezember-Rekord von 3,16 Grad aus dem Jahr 1939 gebrochen.

Ausserdem sei 2015 das zweitwärmste Jahr gewesen, teilte die US-Behörde für Wetter- und Meeresforschung (NOAA) am Donnerstag mit. Für das Gesamtjahr 2015 lag die Durchschnittstemperatur in den Vereinigten Staaten bei 12,4 Grad, wie die NOAA erklärte. Nur 2012 sei mit 12,94 Grad wärmer gewesen.

Am 20. Januar veröffentlicht die Behörde ihre Temperaturdaten für die ganze Welt. Die NOAA-Experten erwarten, dass 2015 als heissestes Jahr auf der Erde seit Beginn der Aufzeichnungen in die Geschichte eingehen wird.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS