Navigation

Utah unterliegt Meister Golden State in letzter Sekunde

Dieser Inhalt wurde am 20. Oktober 2018 - 09:11 publiziert
(Keystone-SDA)

NBA-Champion Golden State verhindert im Auswärtsspiel gegen die Utah Jazz in extremis die erste Saisonniederlage. Jonas Jerebko trifft 0,3 Sekunden vor Schluss zum 124:123-Sieg.

Es war ein brutales Szenario für die Gastgeber aus Salt Lake City, die nach wie vor ohne den für fünf Spiele gesperrten Waadtländer Thabo Sefolosha antreten mussten. Die Jazz führten zu Spielhälfte mit 81:69, im dritten Viertel gar mit 16 Punkten Vorsprung (98:82) und auch gut drei Minuten vor Spielende noch mit 121:116.

Doch Utah traf von den letzten fünf Wurfversuchen nur noch einen, wodurch die Warriors doch noch die Chance erhielten, die Partie für sich zu entscheiden. Der entscheidende Korb gelang Jonas Jerbko drei Zehntel vor Ablauf der Spielzeit. Der Schwede, der letzte Saison noch bei den Jazz unter Vertrag stand, hatte sich bei einem misslungenen Wurfversuch von Golden States Topskorer Kevin Durant (38 Punkte) den Offensiv-Rebound gesichert. Beim zweifachen Titelhalter aus Kalifornien überzeugte auch Stephen Curry mit 31 Punkten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen